Mitarbeiterinformationssystem bei Bosch Thermotechnik

In zahlreichen Unternehmen nimmt die digitale Vernetzung immer weiter zu. Und zwar nicht nur in der Entwicklung, Produktion oder Logistik, sondern auch bei der Besucher- und Mitarbeiterinformation. Der große Vorteil: digitale Informationssysteme sind vielseitig einsetzbar und bieten Vorteile in der Aktualität und im Handling. Seit 2012 informieren Digital-Signage-Lösungen von netvico die Besucher und Mitarbeiter bei Bosch Thermotechnik. Seit der Ersteinführung werden die bisher genutzten Medien, wie das analoge Schwarze Brett, Informationsblätter oder klassische Anzeigetafeln nach und nach ersetzt. So auch nun im Mitarbeiter-Restaurant und im Junkers-Bosch-Trainingscenter. Dort sollte mit der Erweiterung der digitalen Systeme im Oktober 2015 die Information digital und damit moderner werden. netvico hat in dem Projekt von der Konzeption über die Beratung bis hin zur Gestaltung und der technischen Umsetzung die gesamte Wertschöpfungskette übernommen.

 

Problemlose Erweiterung des Informationssystems

Der Begriff „Digital Signage“ oder „digitale Beschilderung“ umschreibt das gesamte Feld rund um den Einsatz digitaler Medieninhalte bei Werbe- und Informationssystemen. Bereits im Jahr 2012 entschied sich Bosch Thermotechnik dafür, seine Kommunikationsstruktur mithilfe dieser Technik zu verändern und neu aufzustellen. Den Anfang machten digitale Stelen, die sowohl Informationen für die über 2.000 externen Besucher, die durch das Werk geführt werden, bereithalten, als auch interne Informationen für die Mitarbeiter. Hierfür wurden drei digitale Stelen mit 55“ Touch-Monitoren und vier Stelen mit 46“ Touch-Monitoren an prägnanten Stellen im Werksgelände angebracht. Seitdem werden Besuchergruppen individuell begrüßt, sie können sich auf einem Lageplan im Werk orientieren und sie werden über die digitale Werksführung durch das Werk geleitet. Ebenso können sich Mitarbeiter auf den Displays über News aus dem Intranet und fixe Termine, wie etwa anstehende Betriebsversammlungen, informieren. Nach der Weiterentwicklung dieses Systems kann man seit Oktober 2015 nun auch in dem Mitarbeiter-Restaurant auf vier 42’’ großen Displays die täglich wechselnden Gerichte samt Beschreibungen und Bild ablesen. Darüber hinaus werden die Besucher des Junkers-Bosch-Trainingscenters im Bosch Thermotechnik Forum auf zwei Displays begrüßt und über die Termine und Raumzuteilungen für die Praxistrainings informiert.

 

Planbarkeit und Programmierbarkeit individueller Inhalte

Bei Bosch Thermotechnik steuert und verwaltet die Digital-Signage-Software „PlayEverywhere“ von netvico die Darstellung der multimedialen Inhalte auf allen digitalen Mediensystemen. Sie lässt sich problemlos in bestehende Kommunikationsstrukturen implementieren und ist dafür verantwortlich, dass alle Teile reibungslos zusammenspielen und ein perfektes Ganzes entsteht. Mit einfachster Bedienbarkeit innerhalb des Content-Management-Systems lassen sich digitale Inhalte zentral verwalten, überwachen und aktualisieren. Durch Playlisten wird festgelegt, welche Inhalte, auf welchen Displays abgespielt werden – und das uhrzeitgenau. Dabei werden die Inhalte zielgruppenorientiert verteilt eingesteuert – das heißt, es kann nach wie vor eine Trennung von „externer“ und „interner“ Information erfolgen. Im Mitarbeiter-Restaurant selbst sind Zusatzinformationen oder Änderungen des Speiseplans schnell eingespielt. Ebenso lässt sich für Besucher des Trainingscenters schnell und unkompliziert eine individuelle Begrüßung digital anzeigen.

 

Weitere Zusammenarbeit geplant

Aufgrund der Erfahrungen aus vorhergehenden Projekten verlief die gemeinsame Planung und Umsetzung des Mitarbeiterinformationsprojekts reibungslos. Wichtig ist laut netvico, in einem Konzern stets die richtigen Ansprechpartner zu finden. Dass die Mitarbeiter der IT richtig abgeholt werden sei immens wichtig, weil mit ihrer Kooperationsbereitschaft das ganze Projekt steht oder fällt. netvico ist in der Lage, sich immer individuell auf die Kunden einzustellen. So haben die Projektverantwortlichen bei den erforderlichen Umbauten eng mit der Bauabteilung von Bosch zusammengearbeitet. Bosch ist mit der umgesetzten Lösung vollauf zufrieden. „Wir wollen unsere Kunden mit unseren Produkten und Dienstleistungen faszinieren und den Besuch in unserem Bosch Thermotechnik Forum in Wernau zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Ebenso wichtig ist es unseren Anspruch als Technologieführer auch intern in der Art, Aktualität und Attraktivität der Information mit unseren Mitarbeitern zu leben. netvico und seine Systemlösungen sind hierbei ein wichtiger Bestandteil“, so Werk- und Standortleiter Armin Schwab. Das Informationssystem im Mitarbeiter-Restaurant und im Junkers-Bosch-Trainingscenter kommt ebenso wie vorab im Werk sowie im Besucherbereich selbst sehr gut an. Darüber hinaus hat Bosch sich aufgrund des positiven Feedbacks und der guten Beratungs- und Serviceleistung von netvico nun dafür entschieden, auch am Standort Feuerbach ein solches Informationssystem einzuführen.

Zurück zur Übersicht

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zulassen, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück